Nazar Reisen

Kennen Sie schon Nazar Reisen? Die Türkei, Tunesien und auch Ägypten sind die bekannten Destinationen von Nazar. Viele kennen die Pauschalreisen des Reiseveranstalters, die sich vorwiegend in den östlichen Teil des Mittelmeers erstrecken. Ihr werdet es schon bemerkt haben, wir bewegen uns hier in einer der schönsten Regionen auf dieser weiten Erde, nämlich an der Türkischen Riviera.

Nazar Reisen: die wundervolle Türkei als Erlebnis für Pauschalurlauber

Wenn ihr mich gefragt hättet, wo denn der Stammsitz eines perfekten Reiseveranstalters für Pauschalurlaube in die Türkei liegt, ich hätte euch gestehen müssen, dass ich es nicht weiß, dass ich aber so meine Vermutung hätte. Naklar wäre mir da sofort Antalya, Alanya, Adana oder Ankara eingefallen. Instanbul wäre für mich auch noch denkbar gewesen, doch auf Düsseldorf wäre ich am allerwenigsten gekommen. So ist es aber. Nazar Reisen wurde in Düsseldorf gegründet und hat auch dort seinen Stammsitz.

Die Strecke der Verwunderlichkeiten geht aber noch ein Stückchen weiter. Der Firmengründer zählt mit dazu. Sein Name ? „Müfit Tarhan“. Müfit Tarhan kann man von dem, was er an Lebens- und Berufserfahrung mitbachte, nicht wirklich als Tourismusexperten bezeichnen. Als erfolgreicher Chemieingenieur entschloss er sich, in den Tourismus einzusteigen. Seine Liebe zu seinem Vaterland und dessen wunderbarer Natur beflügelte ihn und ließ ihn in nur wenigen Jahren ein Tourismusimperium schaffen, das seinesgleichen sucht.

Für seine Landleute in der Türkei war der Pauschaltourismus neu. Neu waren auch die Menschenmassen und mit ihnen die Mengen an Devisen, die Nazar Reisen in die Türkei spülte. Türkische Politiker der Gegenwart kritisieren sein Vorgehen und befürworten eher den Individualtourismus, doch es spricht nur der blanke Neid aus ihren Mündern. Hätte Müfit Tarhan nicht reussiert, stünde die Türkei wirtschaftlich weiterhin auf der Stufe eines Entwicklungslandes.

Nazar Reisen hat sich die Familien als Zielgruppe auserkoren. Besondere Angebot für Familien kennzeichnen den Reiseveranstalter. Zu den Angeboten zählen beispielsweise auch Festpreise für Kinder im Alter bis zu 16 Jahren, was vor allem Familienväter erfreut. Für Paare und Singles hat Nazar Reisen jedoch auch ein paar Specials im Angebot. Dazu zählt auch die Blaue Reise, auf die wir gleioch nochmals im Detail zu sprechen kommen werden.

Die Nazar Reisen in die Türkei werden auch oft von Familien gebucht. Müfit Tarhan hat speziell für Familien besondere Angebote im Portfolio. Dazu zählen beispielswiese Festpreise für Kinder bis zu einem Alter von 16 Jahren. Doch auch für Paare und Singles sind die Nazar Reisen interessant. Gerade für romantische Urlauber hat er Specials im Programm wie beispielsweise die Blaue Reise. Doch über die Blaue Reise werden wir gleich nochmals ein paar besondere Worte verlieren.

Nazar Reisen: Nordafrika im Angebot

Nach seinen Erfolgen in der Türkei arbeitete Müfit Tarhan daran, sein Portfolio auszubauen. Dabei orientierte er sich am Mittelmeerraum, in dessen Ostteil er bisher tätig war. An den Küsten Nordafrikas wurde er fündig und erschloss die Länder Tunesien und Ägypten für den Pauschaltourismus. So kann man den per „All-Inclusive“ in die Region jetten, in welcher damals der Kultfilm „Casablanca“ spielte. Okay, Marokko ist nicht ganz Tunesien, gefühlt aber doch schon.

Nazar Reisen: Die „Blaue Reise“ für die Romantiker unter uns

Woran denken wir, wenn der Name „Blaue Reise“ fällt? Nun, zunächst erscheint mir das typische Griechenland-Blau vor dem geistigen Auge. Man kennt es, es ist die Hintergrundfarbe aller Touri-Postkarten aus Griechenland und steht doch für Himmel und Meer. Meist lehnt es sich an weiße Marmor- oder Lehmbauten an, die natürlich wunderbar damit kontrastieren. Kreta, Athen, Ägais und noch ein paar andere geographische Namen zischen einem da durch das Hirn.

Damit galoppieren wir aber in die völlig falsche Richtung. Die Blaue Reise von Müfit Tarhan bietet viel mehr als Griechenland-Klischees. Beginnen wir doch mal mit dem, wo es anfängt. Wir betreten im Hafen den Motorsegler und gehen an Bord. Dort stellen wir uns auf eine wunderbare Schiffsreisen ein. Der Motorsegler ist groß genug, eine ruhige Seereise zu ermöglichen und doch klein genug, viel Individualität zu bieten. Und er ist weit weg von den großen Kreuzfahrtschiffen mit ihren Stahlleibern voller träger Menschen.

Der Motorsegler nimmt dann Kurs auf das offene Meer, lässt den Hafen hinter sich. Entlang der Küste der Türkischen Riviera führt das Schiff uns von einer schönen Stelle zur nächsten. Wir genießen abwechselnd die herrliche Sonne, die uns mit all ihrer Wärme an Deck in die perfekte Urlaubsstimmung katapultiert und den Ausblick aufs Meer aber auch den Blick auf die Küste mit den sich dort abzeichnenden bewaldeten Bergrücken. Städte ziehen vorüber. Große, kleine und vor allem weite, menschenleere Landschaften, die uns das Gefühle geben, hier draußen eins zu sein mit der Natur. Das alles sehen wir natürlich nur, wenn wir die Augen öffnen. Hält uns die Sonne jedoch auf dem Deck in der typischen Sonnenanbeterpose, verpassen wir die ganzen Ausblicke auf die Küste.

Dann irgendwann passiert etwas, womit wir nicht gerechnet haben und das auch unser Reiseleiter nicht angekündigt hat. Der Motorsegler lichtet die Anker und schwenkt ein in Richung Küste. Immer näher kommt das Land und plötzlich erkennen wir das Ziel seiner Fahrt. Das Land öffnet sich und gibt den Blick frei auf eine verborgene Lagune, die offenbar nur von Seeseite her zu erreichen ist. Durch das Grün der Einfahrt gelangen wir in eine Zone der Ruhe. Die Oberfläche des Wassers ist glatt und es ist windstill. Dort, wo das hellblaue Wasser endet, breitet sich unberührter Strand mit feinem perlweißen Sand aus. Man möchte sofort ins Wasser springen und an Land schwimmen, der erste Mensch sein, der den Strand betrtitt.

Man kann sich ausmalen, welche intensiven Erlebnisse die Blaue Reise von Nazar Reisen vermittelt.

Nazar Reisen bietet das hautnahe Erlebnis von Natur und Schönheit. Die Blaue Reise ist vielleicht das eindrucksstärkste Beispiel dafür, was "Holiday" leisten kann. (#1)

Nazar Reisen bietet das hautnahe Erlebnis von Natur und Schönheit. Die Blaue Reise ist vielleicht das eindrucksstärkste Beispiel dafür, was „Holiday“ leisten kann. (#1)

Nazar Reisen: Hotels á la carte

Der Pauschalurlauber freut sich natürlich über jede Annehmlichkeit und vor allem über Möglichkeiten, auf die Gestaltung seines Urlaubs Einfluss zu nehmen. Da kommt es natürlich sehr gut, wenn der Urlauber bei der Wahl der Hotelkategorie aus dem Vollen schöpfen kann.

Hat man sich für eine Destination entschieden, entscheidet man sich für die passende Hotelkategorie. Wer seinen Urlaub im Pascha-Modus erleben möchte, der wählt ganz gelassen die Kategorie der 5-Sterne-Luxus-Hotels, derer es an fast jeder Destination gleich mehrere zur Auswahl gibt. Pascha-Modus trifft es ganz gut, denn hier bleiben keine Wünsche unerfüllt.

Wer seine Urlaubskassen nicht dem Pascha-Modus opfern möchte und die Unterkunft zugunsten von mehr Optionen im Tagesablauf einfacher gestaltet, der findet in der Hotelkategorie der 2-Sterne-Hotels das Passende. Hier läuft der Urlaub immer noch im Großwesir-Modus ab, was noch ein gerüttelt Maß an Luxus in sich birgt.

Doch zwischen Großwesir und Pascha tummeln sich noch eine Vielzahl an Vasallen und Spielarten, die als 3-Sterne- und 4-Sterne-Hotels unterwegs sind. Man sieht, Nazar Reisen hat eine gute Vielfalt im Angebot.

Auch die Frage der Verpflegung ist auf mannigfaltige Weise zu haben. Der All-Inclusive-Urlaub ist hier wenn nicht erfunden, dann doch schon immer zelebriert worden. Das freut auch die Kleinen, die mit ihrem Durst in der Hotellobby immer auf offene Ohren stoßen, und es freut auch Papi und Mami, die nicht stets gleich mit dem Geldbeutel hintendran stehen müssen.

Für die aktiveren Urlauber ist die Verpflegungsoption „Frühstück“ die passende, denn sie lässt mit dem beginnenden Vormittag Freiraum für tagesfüllende Unternehmungen und eine spontane Verpflegung an den Orten, an denen man gerade jede Menge schöner Erlebnisse hat. Auch ein Grillen Abends außerhalb des Hotelareals lässt sich da mühelos integrieren.

Die klassische „Halbpension“ für alle, die noch nicht entschieden haben, wonach ihnen der Kopf steht, ist auch dabei. So hat man von beidem etwas und hält sich alle Wege offen.

Der Cluburlaub: immer beliebter bei Nazar Reisen

Die Clubhotels bieten das Rundherum-Versorgtsein und die Abgeschiedenheit in der Fun-Welt des Urlaubsorts. Land und Leute sind den Cluburlaubern nicht ganz so wichtig und man konzentriert sich mehr auf das schöne Leben im Resort. Cluburlaub mit Kindern hat auch seinen Charme. Hier kommt noch dazu, dass man die Kinder auch mal unbeaufsichtigt umherziehen lassen kann. Sie finden Animation, Spaß und viele Möglichkeiten, während man selbst mal wieder ein wenig abschaltet.

Cluburlaube für Paare und Singles sind aber auch beliebt. Das hat seinen Grund vor allem – aber nicht nur – in den Wellness-Angeboten der Clubhotels. Die Seele baumeln lassen und im SPA-Bereich des Clubhotels zu chillen ist für viele eine schöne Kombination mit der Fremdländigkeit des Urlaubsorts. Jedenfalls werden diese Optionen sehr gerne gebucht.

Das Video: Nazar Reisen schon vor dem Urlaub live erleben

Wer jetzt all dies hier gelesen hat, der wird sich fragen, ob man all die wundervollst beschriebenen Dinge wirklich erst erleben kann, wenn man vor Ort das Flugzeug verlässt. Nur zu gerne würde man einen Blick an die eine oder andere gehypte Location werfen.

Nun, das kann man haben. Auf YouTube finden sich Clips von Locations, die es wert sind, betrachtet zu werden. Hier haben wir als Beispiel einen Clip, der Einblicke gibt in den Water Park at Pegasos Planet in Incekum. Es ist auch ausgerechnet einer der besonders hippen Urlaubsorte, den Nazar Reisen mit diesem Fun Dome ausgestattet hat. Das kleine Dorf Incekum mit dem unscheinbaren Namen liegt im Bezirk Alanya, also in der Provinz Antalya. Wer es bislang noch nicht für sich herausgefunden hat, dem sei es nochmal gesagt: Nazar Reisen bietet nicht nur Reisen für Familien. Auch und gerade für singles, für Erlebnishungrige und für Mittelmeerfans ist da viel drin.


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild eFesenko, #1 Day2505

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply